Praxis für Psychotherapie Bahnhofstr. 27-33 65185 Wiesbaden 0611 - 447 692 02 Wallufer Str. 2 65343  Eltville 06123 - 701 786
Hypnotherapie Hypnotische   Prozesse   werden   schon   seit   Jahrhunderten   Zauberern,   Schamanen   und Heilern   eingesetzt,   um   Menschen   zu   beeinflussen.   Die   moderne   Hypnotherapie   geht auf    den    Arzt    Milton    H.    Erickson    zurück,    der    eine    umfassende    Methode    der Beeinflussung   von   psychischen   Prozessen   entwickelt   hat.   Unbewusste   automatische Prozesse   beeinflussen   tiefgreifend   unsere   Erleben   und   Handeln.   Diese   Muster   sind häufig    hartnäckig    und    wenn    überhaupt    nur    mühsam    zu    verändern.    Hypnotische Strategien    können    eine    Hemmung    von    ungünstigen    und    eine    Bahnung    von erwünschten   psychischen   Prozessen   bewirken.   Ebenfalls   können   Aufmerksamkeits- prozesse   verändert   werden,   was   ebenfalls   hilfreich   wirken   kann.   Dies   kann   in   den   aus dem   Fernsehen   bekannten   Trancezuständen,   die   der   Therapeut   einleitet,   geschehen. Der   Therapeut   spricht   dann   hilfreiche   Sätze,   so   genannte   Suggestionen,   die   der Patient   in   einem   solchen   Trancezustand   leichter   aufnehmen   kann.   Der   Therapeut lehrt   dem   Patienten   aber   auch,   selbstständig   Selbstsuggestionen   durchzuführen,   um eine   langfristige   Veränderung   zu   bewirken.   Dafür   kann   zum   Beispiel   das   Autogene Training genutzt werden. in   der   Hypnotherapie   und   anderen   imaginativen   Verfahren   (z.B.   Imagery   Rescripting and   Reprocessing   Therapy   nach   Schmucker)   werden   bildliche   Vorstellungen   genutzt, um   hilfreiche   innere   Prozesse   anzustoßen,   emotional   zu   vertiefen   und   zu   verankern. Diese   inneren   Bilder   oder   Szenen   werden   individuell   innerhalb   der   Therapiesitzung entwickelt   und   dann   mit   schwierigen   Situationen   im   Alltag   verknüpft,      für   die   sie   als neue   Ressourcen   abgerufen   werden   können.   Um   kraftvolle   innere   Bilder   zu   entwickeln, braucht   es   einen   Zustand   konzentrierter   Aufmerksamkeit,   der   auch   als   'hypnotische Trance'   bezeichnet   wird.   Hypnotherapeutische   Methoden   und   die   Arbeit   mit   inneren Bildern   können   einen   Veränderungsprozess   wirksam   unterstützen   und   werden   deshalb häufig in die Umsetzungsphase einer multimodalen Psychotherapie integriert. Die   Hypnotherapie   ist   in   erster   Linie   eine   Technik,   um   bestimmte   Wirkungen   bei umschriebenen    Problemen    zu    erreichen.    Sie    hat    für    verschiedene    Probleme, psychische    und    psychosomatische    Störungen,    aber    auch    zur    Leistungssteigerung hilfreiche   Interventionen   entwickelt.   Sie   kann   sehr   gut   in   andere   Vorgehensweisen integriert   werden.   Die   moderne   kognitive   Verhaltenstherapie   kann   die   Hypnotherapie     am   einfachsten   integrieren,   da   es   hier   keine   theoretischen   Widersprüche   gibt,   und   sie um ein vielfaches bereichern.