Praxis für Psychotherapie Bahnhofstr. 27-33 65185 Wiesbaden 0611 - 447 692 02 Wallufer Str. 2 65343  Eltville 06123 - 701 786
Entspannungsverfahren Entspannungsverfahren   helfen   Menschen,   sich   besser   und   effektiver   zu   entspannen und   insgesamt   ruhiger   zu   werden   und   zu   bleiben.   Vor   allem   Menschen   mit   einer erhöhten   Grunderregung   müssen   regelmäßig   aktive   Entspannung   durchführen,   um langfristige   die   Erregung   wieder   zu   senken.   Als   Verfahren   bietet   die   Praxis   folgende Verfahren an: Progressive   Muskelrelaxation   nach   Jakobsen   (PMR):   Dieses   bewährte   Verfahren ist    vor    allem    für    Einsteiger    sehr    wirksam.    Es    werden    systematisch    bestimmte Muskelgruppen   angespannt   und   dann   wieder   aktiv   losgelassen,   was   relativ   kurzfristig zu   einer   tiefen   Entspannung   führt.   Anfangs   dauert   eine   Sitzung   ca.   30   -   40   Minuten, im   Verlauf   werden   aber   dann   immer   kürzere   Einheiten   gemacht.   Das   Training   muss langfristig    mindestens    einmal    täglich    an    mindestens    fünf    Tagen    der    Woche durchgeführt werden, um gute Ergebnisse zu erzielen. Mehr ...    (Wählen Sie die Versionen ohne Musik!) Autogenes   Training   (AT):   Das   Training   geht   auf   den   Arzt   I.H.   Schultz   zurück   und hat   sich   ebenfalls   sehr   bewährt.   Der   Vorteil   vom   AT   ist,   dass   sehr   kurz   pro   Einheit   (3 bis   5   Minuten)   geübt   wird   und   es   quasi   an   jedem   Ort   durchgeführt   werden   kann. Dafür   muss   mehrmals   am   Tag   geübt   werden.   Längere   Einheiten   sind   natürlich   auch möglich   und   wirksam.   Die   Wirkung   setzt   erst   nach   ca.   2   bis   4   Monaten   richtig   ein   und führt dann zu tiefen Entspannungen auch in kurzer Zeit. Mehr ... Tiefenentspannung      (TP):      Dies      ist      eine      ca.      20minütige      angeleitete Entspannungsübung,   die   mit   Hilfe   einer   CD   durchgeführt   wird.   Hier   konzentriert   man sich   auf   bestimmte   Regionen   des   Körpers   und   lässt   aktiv   die   Muskeln   in   diesem Bereich los. Es    hat    sich    bewährt,    wenn    man    ein    Verfahren    lernt    und    über    einen    gewissen Zeitraum   regelmäßig   anwendet,   um   dessen   Auswirkungen   zu   testen.   Sollte   dies tatsächlich   nicht   die   gewünschten   Ergebnisse   erbringen,   kann   ein   anderes   Verfahren ausprobiert   werden.   Langfristig   ist   ein   Entspannungsverfahren   in   der   Regel   sehr hilfreich.